Maurerarbeiten

Solide Mauern sind so wichtig für ein Haus wie das Fundament. Entscheidend ist die richtige Kombination von Steinen, Ziegeln und Klinkern mit dem passenden Mörtel – hier ist der fachmännische Blick gefragt.

Wir mauern
• die Fundamente unter dem Gebäude
• Tragwände, Trennwände, Kamine und Ventilationsleitungen,
• Umzäunungen aus Ziegel, Stein oder Klinker.

Als Spezialisten beachten wir folgende Prinzipien:
• Wir arbeiten als professionelle Maurergruppe zusammen und haben als Team schon viele Objekte Hand in Hand verwirklicht.
Ziegel und Mörtel: Alle Ziegel sollten aus einer Produktions-Partie stammen, um Farbunterschiede zu vermeiden. Außerdem halten wir immer eine Reservemenge bereit. Der verwendete Mörtel muss sowohl zum Mauern als auch zur Bildung der Fugen geeignet sein – jeder Mörtel ist anders und muss individuell zubereitet werden. Außerdem sollte man nicht bei Temperaturen unter 5° C mauern.
Sauberkeit: Wenn schmutzige Ziegel vermauert werden, ist die Nachreinigung sehr schwer. Deshalb achten wir auf eine fachgerechte Lagerung auf der Baustelle mit Schutz vor Schmutz und Wetter.
Schutz der frischen Mauer: Regen, Schnee, Sonne und Wind können das Trocknen nachteilig beeinflussen. Für eine solide Mauer schützen wir sie deshalb nach Fertigstellung, aber auch in den Arbeitspausen.
Beton- und Stahlbetonarbeiten

Beton gehört zum Bauen dazu wie das Mauern. Heute gebräuchlich ist die Stahlbetonkonstruktion, die die Vorteile von Beton und Stahl in sich vereint und so zu reißfesten Bauten führt. Im Einfamilienhaus werden gewöhnlich die Streifenfundamente unter Tragwänden, Pfählen, Schornsteinen und zur Unterstützung der Treppenläufe aus Beton der Klasse b15 gegossen. Vorteile von Beton bzw. Stahlbeton sind:

Widerstandsfähigkeit gegen Druckspannungen
Frostresistenz und geringe Wasseraufnahme
Brandsicherheit
• Einfache und kostengünstige Ausführung möglich
• Lange Haltbarkeit

Voraussetzung ist eine fachmännische Verarbeitung, denn Beton und Stahlbeton benötigen Aufmerksamkeit und Pflege während der Abbindung:

• Sie müssen mindestens eine Woche lang feucht gehalten und mit Wasser begossen werden
• Sie benötigen Schutz vor Sonne, Regen, zu hoher oder niedriger Lufttemperatur
• Eine Verarbeitung kann nicht bei Temperaturen unter 5° C erfolgen.

Außerdem ist Stahlbeton ziemlich schwer und lässt Wärme und Schall leicht durch, weshalb ein Gebäude zusätzlich isoliert werden sollte.